Baufinanzierung - aber welche?

annuitätendarlehen bei der baufinanzierungDie Baufinanzierung ist derzeit so günstig wie nie und kann dabei helfen, ohne hohe Mehrkosten den Wunsch vom Eigenheim und einer adäquaten Altersvorsorge zu ermöglichen. Doch gibt es nicht nur eine Form von Baugeld, sondern zahlreiche verschiedene Möglichkeiten zur Finanzierung durch Banken und Kreditinstitute. Wichtig bei der Entscheidung für ein Angebot sind nicht allein die Zinsen, sondern auch die Konditionen während der Laufzeit und die Möglichkeiten zur Absicherung beim Kreditgeber.

Die Unterschiede der Baufinanzierungen kennen

Ehe man sich entscheidet und beispielsweise ein Annuitätendarlehen bei der Baufinanzierung wählt, sollte man sich über die vertraglichen Bedingungen und Verpflichtungen gegenüber dem Kreditgeber in Kenntnis setzen. Das Annuitätendarlehen gilt als klassische Baufinanzierung und beginnt mit einer Tilgung von in der Regel 1% der Kreditsumme. Dadurch können Bauherren eine anfänglich besonders günstige Tilgung in monatlichen Raten wählen und sichern den Kredit bei der Bank mit einer Hypothek zur Immobilie ab. Neben dem Annuitätendarlehen gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Finanzierung, die mit gleichbleibendem Zinssatz, günstigen Anfangsraten oder gleichbleibenden Raten über den gesamten Zeitraum der Finanzierung ausgestattet sein können. Wer beim klassischen Hypothekendarlehen mit 1% Zinssatz tilgt, zahlt keinesfalls viel länger als bei anderen Modellen zur Finanzierung. Zu den Zinsen hinzu rechnet sich die Rate, die außerhalb des Zinssatz für den Kredit anfällt und das eigentliche Baudarlehen tilgt. Die Baufinanzierung günstig wählen setzt nicht voraus, dass sich der Kreditnehmer für gleichbleibende Raten oder unveränderliche Zinsen entscheidet. Auch wenn aufgrund des günstigen Bauzins eine lange Laufzeit bei gleichen Zinsen derzeit durchaus überzeugt, können auch andere Modelle zur Finanzierung vorteilhaft sein und sich den Ansprüchen des Kreditnehmers optimal anpassen.

Vergleichen und dadurch sparen können

Um die richtige Baufinanzierung zu wählen und die gesamten Kosten eines Angebots zu kennen empfiehlt es sich, die Kreditsumme samt Aufschlägen zu berechnen und die Angebote verschiedener Kreditgeber in direkter Gegenüberstellung zu betrachten. Nicht immer muss eine Baufinanzierung der Hausbank das beste und günstigste Angebot sein. Für welche Form der Finanzierung für den Hausbau sich ein Kreditnehmer am Ende entscheidet hängt auch von seinem Eigenkapital und der gewünschten Form der Absicherung beim Kreditgeber ab. Die monatliche Tilgung sollte nicht unterschätzt und neben den laufenden Kosten finanziert werden.